Fragen und Antworten

Wann startet das Crowdfunding-Projekt? 

Das Team von Geothermie Ammersee steckt in den letzten Vorbereitungen zum Start des Projektes. Wenn Sie sich am Projekt beteiligen möchten oder mehr über das Projekt erfahren möchten, senden Sie uns Ihre Interessenbekundung. Gerne auch formlos per E-Mail an info@geothermie-ammersee.de 

Wer kann Anteile am Projekt erwerben? 

Jede Privatperson über 18 Jahre, jedes Unternehmen und jede Institution kann am Projekt teilnehmen und Anteile erwerben. 

Was passiert mit dem gesammelten Geld? 

Wird die Zielsumme erreicht, leisten Sie mit Ihrem Anteil einen direkten und zweckgebundenen Beitrag zur ersten Bohrung des Geothermie-Projektes. Wenn diese Bohrung wirtschaftlich fündig ist, erfolgt die Umsetzung des Geothermie Projektes. 

Wenn bis zum Ende des Crowdfunding-Projektes die festgelegte Zielsumme nicht eingeworben werden kann, informieren wir Sie und sich erhalten anteilig ihr Geld zurück.

Wann kann ich Anteile erwerben? 

Das Team von Geothermie Ammersee steckt in den letzten Vorbereitungen zum Start des Projektes. Wenn Sie sich am Projekt beteiligen möchten oder mehr über das Projekt erfahren möchten, senden Sie uns Ihre Interessenbekundung. Gerne auch formlos per E-Mail an info@geothermie-ammersee.de 

Natürlich können Sie auch mehrere Anteile kaufen, sowie diese auch an Dritte, wie Freunde oder Familie verschenken. 

Die Anteile werden entsprechend dem Prinzip “Come First - Serve First” vergeben. Falls Sie vorhaben sich am Projekt zu beteiligen, sollten Sie ihr Interesse frühzeitig einreichen, da die Annahme in der Reihenfolge der eingehenden Beteiligungs-Anträge vergeben wird. 

Wann ist das Projekt erfolgreich? 

Der Erfolg des Geothermie Ammersee Crowdfunding Projektes hängt von zwei wesentlichen Faktoren ab: 

 

  1. Die einzuwerbende Zielsumme muss durch die Crowd (Projektunterstützer) erreicht werden. 
     

  2. Wurde die Zielsumme erreicht, wird durch das eingesammelte Geld die erste Bohrung realisiert. Ist diese Bohrung fündig, d.h. die prognostizierte Wassertemperatur in °C und Schüttung in l/s wurden erreicht, ist das Projekt erfolgreich und einer Umsetzung des Geothermiekraftwerkes steht nichts mehr im Wege. 

Wie sicher ist es, dass am geplanten Standort die Voraussetzungen gegeben sind? 

Seit mehreren Jahren sammeln wir alle wichtigen Informationen und Daten zur erfolgreichen Umsetzung des Projektes. Dafür haben wir mehrere Untersuchungen, geologische Projektstudien und Gutachten realisiert:

 

2D-seismische Untergrunduntersuchung und davon abgeleitete 3D-Modellierung sind vorhanden

Geologische Projektstudie und detaillierte Bohrplanung liegen vor


Zertifiziertes POS-Fündigkeitsgutachten liegt vor

Feldrecht zur Durchführung liegt vor

Ich möchte einen höheren Betrag investieren?

Wenn Sie sich am Projekt beteiligen möchten oder mehr über das Projekt erfahren möchten, senden Sie uns Ihre Interessenbekundung. Gerne auch formlos per E-Mail an info@geothermie-ammersee.de 

Natürlich können Sie auch mehrere Anteile kaufen, sowie diese auch an Dritte, wie Freunde oder Familie verschenken. 

Die Anteile werden entsprechend dem Prinzip “Come First - Serve First” vergeben. Falls Sie vorhaben sich am Projekt zu beteiligen, sollten Sie ihr Interesse frühzeitig einreichen, da die Annahme in der Reihenfolge der eingehenden Beteiligungs-Anträge vergeben wird. 

Wo soll das Geothermie-Kraftwerk entstehen? 

Die Geothermie Ammersee GmbH plant die Errichtung eines Geothermiekraftwerks zur
Strom- und Wärmeerzeugung. Der erste geplante Kraftwerksstandort mit den beiden Tiefbohrungen könnte im Ortsbereich nördlich von Herrsching
am Ammersee liegen. Ziel ist es, einen Standort in Ortsnähe zu finden, um die Wärme so effizient wie möglich nutzen zu können

Wenn Sie ein Grundstück nördlich von Herrsching besitzen und sich beteiligen möchten, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme per E-Mail an info@geothermie-ammersee.de

oder telefonisch unter: 0049 8152 93140

Trägt das Projekt zum Schutz der Umwelt bei? 

Ja. Mit einem Erwerb von Anteilen haben Sie die Gelegenheit, sich aktiv an der Zukunft unseres Klimas zu beteiligen.

Das Projekt leistet einen wertvollen Beitrag zum Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland und trägt zur Steigerung der Umwelt- und Lebensqualität bei. So können mit Ihrer Unterstützung jährlich ca. 11.000 Tonnen CO2 eingespart und ca. 300.000 MWh/Jahr Energie erzeugt werden. 

Welche Vorteile habe ich, wenn ich das Projekt unterstütze? 

Bei erfolgreicher Realisierung des Projektes profitieren Sie von vier Aspekten: 

1. Sie erwerben mit ihren Investments eine Beteiligung am Unternehmen, mit welchen sie, entsprechend ihrer Anteile, am Unternehmen partizipieren und zudem von einer Unternehmenswert-steigerung profitieren.

2. Sie schützen die Umwelt, indem Sie ihr 11.000 Tonnen Co2 pro Jahr ersparen. Dafür senden wir Ihnen ein persönliches CO2-Zeugnis zu.


3. Sie sind ein echter Visionär. Als Anteilsinhaber gehören Sie zu einer Gruppe an Menschen, die erneuerbare Energie aktiv fördern und sich für eine saubere Zukunft engagieren.


4. Abhängig von der Investitionssumme, erhalten Sie reale Anteile an dem Projekt. Dies bedeutet, dass Sie an der jährlichen Rendite des Unternehmens beteiligt sind.

Wann soll die Geothermie-Anlage gebaut werden? 

Die erste Anlage für Geothermie soll in der Umgebung Herrsching am Ammersee realisiert werden. Wir planen mit einem sofortigen Start der ersten Bohrung bei Erreichung der Zielsumme.

Was wird im Rahmen des Projektes unter Crowdfunding verstanden? 

Crowdfunding – auch Schwarmfinanzierung genannt – ist eine Form der Finanzierung (engl. „funding“) durch eine Menge (engl. „crowd“) von Unterstützerinnen und Unterstützern. Mit dieser Methode der Beschaffung von Finanzmitteln lassen sich unter anderem Projekte, Produkte, Geschäftsideen und vieles andere mit Eigenkapital oder dem Eigenkapital ähnlichen Mitteln umsetzen.

Im Fall des Projekts Geothermie Ammersee handelt es sich um einen Verkauf von Anteilen einer Gesellschaft. Dabei erhalten die Unterstützerinnen und Unterstützer als Dankeschön für Ihre Unterstützung einen Anteil an der Gesellschaft und folglich der Rendite des Geothermiekraftwerkes.

Welche Risiken gibt es? 

Die Zielsumme wird erreicht, jedoch gibt es bei der ersten Bohrung keine Fündigkeit: 

Wurde die notwendige Summe erreicht, wird durch das eingesammelte Geld die erste Bohrung realisiert. Ist diese Bohrung nicht fündig, d.h. die prognostizierte Wassertemperatur in °C und Schüttung in l/s wurden nicht erreicht, so ist das Projekt nicht erfolgreich. In diesem Fall wird das von Ihnen investiere Geld nicht zurückerstattet, da es für Aufwendungen der ersten Bohrung bereits investiert wurde. 

 

Ich habe gehört, dass es zu Erdbeben kommen kann: 

Bei einigen Geothermieprojekten kann es zu sehr kleinen seismischen Ereignissen kommen. Diese sind jedoch kaum spürbar und haben bisher noch zu keinem Schadenereignis geführt.

 

Ich habe gehört, dass es zu Veränderungen der Oberfläche kommen kann: 

Nein, das ist nicht korrekt. Der Vorfall in Staufen in Baden-Württemberg ist vermutlich durch ein oberflächennahes Geothermie-Projekt aufgetreten. Da es sich bei der Geothermie Ammersee um Tiefengeothermie handelt, ist dieses Risiko auszuschließen. 

 

Zudem gibt es noch weitere Risiken, die wir für Sie zum besseren Verständnis in zwei Gruppen unterteilt haben: 

 

Versicherbare Projektrisiken

 

Bohrtechnisches Risiko

Anlagentechnisches Risiko

Betriebsrisiko

Umweltrisiko

 

Unvorhersehbare Risiken
 

Politische Risiken

Wirtschaftliche Risiken

Rechtliche Risiken

Planungsrisiken

Interesse an Projektanteilen bekunden

Vielen Dank.

Gerne senden wir Ihnen weitere Informationen zu.